Boxenschilder

Reitunterricht: Die erste Reitstunde

Das größte Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde und beginnt meist mit der ersten Reitstunde. Egal in welchem Alter mit dem Unterricht begonnen wird, jeder Anfänger hat ein bisschen ein flaues Gefühl im Magen. Für Kinder bis zu 9 Jahre kann es sinnvoll sein, zunächst mit Voltigieren zu beginnen. Hier wird eine kleine Gruppe von Kindern unterrichtet. Gymnastische Übungen am und auf dem im Kreis laufenden Pferd schulen die Körperkoordination und nehmen die Angst vor dem großen Tier.

Pflege

Am Anfang jeder Reitstunde steht das Kennenlernen des Tieres. Dies geschieht durch das Erlernen und Ausführen der Pflege. Auch das Hufe-auskratzen, Satteln und Auftrensen muss richtig erlernt werden. Ein guter Reitlehrer wird behutsam mit dem Unterricht beginnen. Er weiß, dass auf der einen Seite der nötige Respekt vor den großen Tieren vermittelt werden muss, auf der anderen Seite aber zu große Angst hinderlich und hemmend ist. Diese Balance zu finden ist sicherlich nicht immer einfach. Reiten zu lernen ist eine komplexe Angelegenheit und erfordert einiges an Zeit und Geduld. Es ist besonders wichtig dem Reitlehrer Vertrauen entgegen zu bringen. Besonders ängstliche Reitschüler brauchen den sicheren Rahmen und verlässliche Pferde um einen angstfreien Umgang mit dem Partner Pferd zu erlernen. Reiten erfordert zudem eine gute Körperkoordination und ein gewisses Maß an Kondition. Um lange Freude an der Sportart zu haben ist es wichtig sich schon im Vorfeld verschiedene Reitschulen und Trainingsmethoden anzuschauen. Es spricht nichts dagegen mit verschiedenen Trainern eine Probestunde zu vereinbaren und zu schauen ob der Unterrichtsstil und die angebotenen Pferde passend erscheinen.

Kosten

Die Reitkosten sind unterschiedlich hoch. Auch hier lohnt sich ein Vergleich. Die erste Reitstunde kann durchaus in bequemen, elastischen Hosen und festen Schuhen absolviert werden. Möchte man den Sport jedoch weiterhin ausüben benötigt man eine bestimmte Ausrüstung. Unabdingbar ist hier ein gut sitzender Reithelm, Reithosen mit Lederbesatz und Reitstiefel, die am Anfang ruhig aus Gummi sein dürfen. Später sichern Reitstiefel aus Leder einen guten Sitz. Auch das Anschaffen einer eigenen Gerte kann mit der Zeit notwendig sein. Sie gehört zu den Ausrüstungsgegenständen, welche in vielen Reitställen in eher schlechtem Zustand sind und ihre Funktionalität nicht mehr erfüllen können.

© Autor

Kategorie: Allgemein